Training

Trainingslager Lanzarote: Woche 1

Nach einem alles andere als normalen Jahr, kam das schon länger geplante Trainingslager gerade zum rechten Zeitpunkt. Tapetenwechsel nach 8 Monaten Homeoffice, schadet definitiv nicht.

Geplant war eigentlich ein Aufenthalt im Club la Santa, das aus unserer Sicht beste Sporthotel, vorallem für Triathleten. Aufgrund der Pandemie verschob sich die Wiedereröffnung wöchentlich nach hinten. Hoffentlich klappt es für das La Santa Ende Januar mit der Wiedereröffnung. Aus diesem Grunde kam für uns Plan B zum Zuge mit einer Airbnb Wohnung in Costa Teguise, welche wir wärmsten weiter empfehlen können.

Erstmals reisten wir auch mit den eigenen Rennräder an. Nach einer längeren Recherche rund um die verschiedenen Radkoffer, machte für uns die EVOC Road Bike Bag das Rennen. Super Radkoffer, viel Platz und alles schnell verpackt. Und es ist einfach schon schön, ankommen und losfahren, alles sitzt und ist korrekt eingestellt. Ich denke, Mieträder gehören für uns der Vergangenheit an.

Lanzarote empfing uns mit wunderschönem und warmen Wetter. Kurz/Kurz auf dem Rad, was will man mehr. Einzig der Wind war zwischendurch stark bis sehr stark, vorallem am Nachmittag.

Für die Schwimmeinheiten konnten wir Unterschlupf im Occidental Lanzarote Playa finden. Für eine kleine Gebühr kann der olympische Pool mit 10 Bahnen genutzt werden. Da sich nur ein paar Triathleten sowie ein lokaler Schwimmclub in den Pool verirren, hat es auch hier Platz zu genüge.

Generell ist sehr wenig los auf Lanzarote. Corona hat auch hier gewaltig Spuren hinterlassen, mit dem ferngebliebenen Tourismus. Viele Hotels sind geschlossen, etliche Restaurants sind zu oder existieren nicht mehr.
Zum Rennradfahren ist es umso angenehmer, da kaum Autos auf den gewohnt super Strassen zu finden sind.

Heute hat unser Coach Jorge nach eine Schwimmeinheit am Morgen Beine hochlagern verordnet, bevor es morgen dann in die zweite Woche des Trainingscamps geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *