Wettkämpfe

Challenge Kaiserwinkl-Walchsee

Nach gefühlt Jahren ohne Wettkampf war es endlich wieder so weit. Die Challenge Kaiserwinkl-Walchsee fand am 27. Juni 2021 statt. Dieses Jahr dient die Mitteldistanz auch als Europameisterschaft, so kamen auch die Pro’s wie Funk, Steger, Zepuntke, Haug, Spirig und viele andere…
Passend zum Kaisergebirge gab es auch entsprechendes Kaiserwetter, welch ein Traum.
Um cirka 9:20 Uhr ging es mit einem Rolling-Start los. Die Wassertemperatur mit 22.4 Grad liess noch das Tragen eines Neo’s zu, was sicherlich einigen Agegrouper entgegenkam, konnten wir doch alle über den Winter nicht so viel im Wasser trainieren. Die Schwimmstrecke ganz einfach, einmal quer über den See und wieder zurück, markiert mittels vier Boien zur Orientierung. Genügend Platz auf der ganzen Strecke, was schon fast ein entspanntes Schwimmen ermöglichte. Mit einer Zeit von 33:27 stieg ich mehr als zufrieden aus dem Wasser. Hätte nicht erwartet, dass ich hier in den Top 20 landen werde.

Mit einem kurzen Lauf von cirka 200m ging es in die Wechselzone um mit dem TT auf die unglaublich schöne Radstrecke zu gehen. Angesagt waren ca 82km mit 1000hm, verteilt auf zwei Runden. Raus aus Walchsee ging es zuerst auf der Hauptstrasse leicht runter in Richtung Kössen. Schon bald wird rechts abgebogen und die ersten Hügel warten. Die Strasse führt nun über Feldwege und ist entsprechend enger. Meine Befürchtung eines “Staus” bei der ersten Abfahrt, auf diesen doch engen Strassen, blieb aus. Mit den rolling Starts zog sich bereits in der ersten Runde alles auseinander und die Abfahrt konnte schnell und kontrolliert in Angriff genommen werden. Danach ging es wieder zurück auf der Hauptstrasse, hoch nach Schwendt und dann in tiefer Aeroposition rasant runter Richtung Kössen. Alle Strassen super gesichert und gesperrt, ideal zum Vollgasfahren. Kurz vor Kössen beim Kreisel wieder zurück nach Walchsee. Alles leicht hoch. Da eigentlich auf der kompletten Strecke nichts flach ist, kann nur fair gefahren werden, ich selbst habe weit und breit keine “Lutscher” gesehen.
In Walchsee ging es dann wieder weg von der Hauptstrasse über Felder und Wiesen Richtung Rettenschöss. Mit wunderbarem Blick auf das Kaisergebirge. Nach einer schnellen Abfahrt mit drei Spitzkehren fand man sich wieder auf der Haupstrasse hoch Richtung Walchsee. Ein schöner Anstieg geschätzt 5-6% über ca 3 km mit anschliessender Rückfahrt wieder über Felder und Wald zurück nach Walchsee. Noch kurz einen Abstecher bis Ortseingang Durchholzen, 180 Grad Wende zurück nach Walchsee und ab auf die zweite Runde.
Nicht nur die Kulisse war top, sondern auch die vielen Zuschauer am Streckenrand. Richtiges Rennfeeling, ach wie haben wir das alle vermisst!
Rad lief super für mich, die angepeilten 250W NP (waren auf der Runde 2 bisschen weniger) brachten mich mit einer Zeit von 2:25:59 zurück in T2. Laufschuhe an und ab auf den Halbmarathon.

4 Runden mit bisschen mehr als 5km und zwei kleineren “Anstiegen” rund um den Walchsee sind gefordert. Cirka 50/50 Strasse und Kiesweg, immer im Wechsel. Die Temperaturen kletterten im laufe des Tages Richtung 30 Grad, jegliche Erfrischung vom Strassenrand wahr mehr als willkommen. Die Stimmung der Zuschauer war auf der kompletten Strecke gewaltig. So drehte ich meine vier Kreise. Auf den ersten 2-3 km noch mit eine grösseren Baustellen in der Oberschenkelmuskulatur, konnte ich die Pace dann doch halten und gegen Ende hin noch bisschen beschleunigen. Mit einer soliden und kontrollierten 1:42h Halbmarathonzeit kam ich schlussendlich mit 4:46:42 äusserst zufrieden im Ziel an.

Erste Mitteldistanz gefinshed, es hätte nicht besser sein können. Ich denke dies war nicht mein letztes Rennen auf dieser so schönen Strecke! Danke an die Organisatoren und all den vielen und so freundlichen Helferinnen und Helfer, dass Ihr uns dies ermöglicht habt!

Eine paar Impressionen und das Race-Video von pushing limits. So könnt Ihr Euch selbst ein Bild von der Challenge Kaiserwinkl-Walchsee machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *